Luftqualität wird in der Bramfelder Chaussee überprüft

 

In der Bramfelder Chaussee sollen die Gas-Stickstoff-Dioxide gemessen werden. 

Wir alle wissen, dass Gas-Stickstoff-Dioxide sich in Bodennähe entfalten und für Fußgänger (insbesondere für Mütter mit Kindern) wie auch für Radfahrer ein hohes Atmungsrisiko darstellen. Die vorgeschriebenen EG-Grenzwerte sind in ganz Hamburg einzuhalten. Um diese einzuhalten, muss eine regelmäßige Überprüfung erfolgen.

 

Daher wird nunmehr auf Anregung des Senoirenbeirats Wandsbek in der Bramfelder Chaussee 237 eine NO2-Passivsammler-Station eingerichtet.

 

Ich unterstütze als Anwohner, der in der Nähe der Bramfelder Chaussee wohnt, das Anliegen.

 

Nach etwa einen halben Jahr werden uns die Ergebnisse vorliegen. Sollte die Gas-Stickstoff-Dioxide-Werte überstiegen werden, sind weitere Maßnahmen zu prüfen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0