Brücke Bramfelder See

Nachdem alle Parteien eine Neuerrichtung der Brücke gefordert haben, hat das Bezirksamt die Kosten ermittelt. Wie es aussieht, werden die Parteien eine Neuerrichtung eines sog. „Hamco-Durchlass“ fordern.

 

Die Baukosten für einen sog. „Hamco-Durchlass“  betragen rd.  45.000 €, hinzukommen Kosten für die Wegeherstellung inkl. Geländer (rd. 10.000 €) sowie Planungskosten  (ebenfalls rd. 10.000 €).

 

Wir bleiben dran. Eine Überquerung muss wieder geschaffen werden.



Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Edith STEINBORN (Freitag, 03 Februar 2017 10:53)

    Weiter so, - nur Mut!

  • #2

    Sandro Kappe (Freitag, 03 Februar 2017 10:54)

    Klar wir bleiben dran!

  • #3

    Manfred Maibaum (Freitag, 03 Februar 2017 13:19)

    Die Hoffnung stirbt zuletzt, weiterhin viel Erfolg Herr Kappe. Ich vertraue Ihnen.

  • #4

    Ludewig (Freitag, 03 Februar 2017 21:49)

    Brücken verbinden!

    Viel Erfolg!

  • #5

    Beate und Dirk Klindworth (Sonntag, 05 Februar 2017 10:51)

    Vielen Dank für Ihre Information und Ihren Einsatz , Herr Kappe !

    Wir hoffen, dass wir bald wieder einen Übergang haben !

  • #6

    Ursus Germania (Mittwoch, 18 Oktober 2017 19:17)

    Eine Wellblechröhre? Man weiß doch, wie diese nach einigen Tagen durch Grafiti und Müll verschandelt ist. Dann lieber den jetzigen Zustand weiterführen - der kleine Umweg, der entstanden ist, ist durchaus zumutbarer, als eine vermüllte/beschmierte Blechröhre. NEIN dazu!