Hamburg: Arbeit und Wirtschaft entwickeln sich über dem Bundesdurchschnitt

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation teilt folgendes mit:

"Hamburgs Wirtschaft ist in 2017 – nach ersten vorläufigen Berechnungen der Statistikämter – wieder

kräftiger gewachsen. Das reale Bruttoinlandsprodukt lag mit 2,4% leicht über dem Bundesdurchschnitt

(2,2%). Damit konnte Hamburg – nach der moderateren Wachstumsrate in 2016 – wieder den

Anschluss an die Bundesentwicklung erreichen.

Senator Frank Horch: „Erfreulich ist Hamburgs hervorragende Industriekonjunktur. Hier zahlt sich aus,

dass sich der Senat mit seinen Initiativen für die Stärkung von Industrie und Handwerk einsetzt. Der

Tourismus ist ebenfalls einer der Wachstumsfaktoren der Stadt. Einzelhandel, Gastgewerbe und

Flughafen profitieren von der bundesweit anziehenden Konsumnachfrage.“

Bereits seit Jahren ist der Zuwachs an Erwerbstätigen am Arbeitsort Hamburg höher als im

Bundesdurchschnitt (2017 Hamburg 1,7%, Bund 1,5%). Diese Entwicklung trägt auch zum weiteren

Abbau der Arbeitslosigkeit bei (-2,0% in 2017)."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0