Bramfeld: SPD stimmt dem Antrag der CDU zur Schaffung des größten Weihnachtsmarktes in Wandsbek nicht zu! So wird es in diesem Jahr wohl nichts mehr!:-(

Die CDU-Fraktion hat heute in der Bezirksversammlung beantragt, dass das Bezirksamt Wandsbek gebeten wird zu prüfen, ob die Parkplätze von Kaufland den Anforderungen einer Ersatzfläche für die Markt-Beschicker erfüllen, damit ein vier wöchiger Weihnachtsmarkt möglich ist.

Es handelt sich lediglich um einen Prüfungsantrag, um noch einen Weihnachtsmarkt in diesem Jahr anbieten zu können. 

Nunmehr konnte sich die SPD mit dem Koalitionspartner den Grünen nicht einigen. Somit wurde der Antrag mit der Mehrheit der Koalition in den Regionalausschuss überwiesen. Eine Verzögerungstaktik, die uns den Weihnachtsmarkt in diesem Jahr kosten wird.:-( So viel Zeit ist ja nicht mehr. Einfach unverständlich, weil die Planungen bereits im letzten Jahr bei der Stadtteilkonferenz vom EKZ Bramfeld vorgestellt worden sind. An dieser haben auch SPD Abgeordnete teilnehmen. Und wenn es zur Abstimmung kommt, will man von den Planungen nichts wissen? Offensichtlich will man keinen Weihnachtsmarkt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0