Fischsterben am Appelhoffweiher – Auch die Fütterung der Enten führt dazu! – Daher bitte das Füttern einstellen!

Wie auch im letzten Jahr kann man auch in diesem Jahr tote Fische im Rückhaltebecken Appelhoff sehen. Das Bezirksamt Wandsbek ist informiert.

Auch 2015 war das Fischsterben im Appelhoff bereits ein Problem. Damals hat mir das Bezirksamt Wandsbek geantwortet:

„vielen Dank für die Mitteilung zum Fischsterben, das uns inzwischen auf unterschiedlichen Wegen gemeldet wurde. Ursache ist ein Sauerstoffmangel; nach der langen Trockenphase ist durch den Niederschlag am vergangenen Wochenende viel organisches Material in die Gewässer gespült worden, dass zur Sauerstoffzehrung beitrug.  Zur Beseitigung der Fische wird eine Fachfirma beauftragt. Auch die Entenfütterung trägt zur Belastung des Gewässers bei.“

 

Es ist somit davon auszugehen, dass bei einem Starkregen und die damit eingehende Einleitung von organischen Material mit weiterem Fischsterben zu rechnen ist.

Gegen die Einleitung von organischen Materialien kann nichts gemacht werden. Jedoch sind bitte alle Anwohner angehalten das Füttern der Vögel einzustellen, da auch das Brot zum Umkippen des Gewässers führt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0