Hamburg wollte Wettbüros und Spielhallen einschränken – Keine Besserung vorhanden, da die Gesetze mangelhaft sind

Die Stadt Hamburg hatte sich vorgenommen, dass im Umkreis von 500m nur eine begrenzte Anzahl von Wettbüros und Spielhallen zulässig sein sollen. Leider ist das Gesetz vor dem Gericht gescheitert.

Das ist schade, da wir auch in Bramfeld und Steilshoop zu viele Spielhallen und Wettbüro haben. Gerade haben leider in der Fabriciusstraße (Höhe 93) und in der Bramfelder Chaussee (Höhe 253) wieder zwei Wettbüro aufgemacht.

Hoffentlich entscheidet das Gericht zeitnah, damit so viele Hallen und Büros wie möglich bald geschlossen werden können.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0