Geteerter Weg zur Seebek – Warum?

Der Bereich der Seebek hinter dem und an dem Hallenbad Bramfeld wird vom Naturschutzverein NABU gepflegt. Ziel ist es die Natur im Ursprung zu erhalten und einen Lebensraum für allerlei Tiere zu ermöglichen.

 

Von dem Wanderweg Seebek bei den Kleingärten geht hinter dem Grundstück der Allraune ein Teerweg zur Seebek. Dieser wird nicht gepflegt. Für den NABU sowie für mich macht dieser Weg keinen Sinn.


Vor diesem Hintergrund habe ich die Verwaltung gefragt:

 

1.)   Ist dem Bezirksamt der ursprüngliche Sinn dieses Weges vom Wanderweg Seebek zur Seebek bekannt (siehe Anlage)?

2.)   Wurde dieser Weg in den letzten Jahren vom Bezirksamt gepflegt?

 

3.)   Hat dieser Weg aus der Sicht des Bezirksamtes noch eine Bewandtnis/einen Sinn?

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sabine Wichmann (Donnerstag, 28 Juni 2018 21:02)

    Hallo Sandro,

    ich würde es besser finden, wenn dieser Weg nicht geteert wäre, sondern mit groben
    Sand, damit der Wasser vom Regen besser versickern kann. Es würde der Natur
    guttun sowie ein bisschen mehr Pflege.