Das Magazin Alstertal lokal berichtet positiv über meine Wahl

Habe gerade gesehen, dass das Alstertal lokal über mich berichtet hatte. Sehr positiver Artikel. Darüber freue ich mich natürlich.

Auf eins können sich alle verlassen: Ich werde weiterhin für die Interessen von Steilshoop und Bramfeld eintreten. NICHTS WIRD VON ALLEINE GUT!

Bleiben Sie mit mir in Kontakt.

http://www.alstertal-lokal.de/sandro-kappe-zum-cdu-spitzenkandidaten-der-wahlkreisliste-bramfeld-suedsteilshoop-gewaehlt/

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    H. Segler (Montag, 15 Oktober 2018 22:57)

    Ich bin sehr zuversichtlich, dass jeder Bramfelder und Steilshooper Ihre aktive Arbeit im Bezirk und darüber hinaus überwiegend positiv aufgenommen hat. Bleiben Sie im Gespräch.
    Den Artikel im Alstertal-lokal habe ich gelesen. Es wäre gut, würden sich noch viel mehr junge Leute für Nachhaltigkeit, zukunftweisend und interessiert einbringen. Es ist IHRE Zukunft, die sie ab sofort und heute gestalten können = das war ein Appell an die vielen Bramfelder. Thema: Plastik- und Müllvermeidung im öffentlichen Raum! Warum werden Kippen, Müll und Plastik pp. und "freies Ausspucken" immer noch einfach so in die Gegend geworfen/gespuckt? Ich denke, so sieht es auch in den eigenen Wohnzimmern dieser Personen aus, oder ? Warum wird diese Unart nicht massiv auf der Stelle mit hohen Strafen um die 50-100-Euro geahndet? Wir hätten in kurzer Zeit ganz bestimmt einen vorzeigbaren sauberen Bezirk, eben auch auf dem Bramfelder Markplatz. Ihre und ihre Meinungen würden mich interessieren.
    Herr Kappe: Weiter so und bleiben Sie am Ball.
    Übrigens, vielen Dank für Ihre schriftlichen statistischen Ausführungen in Bezug auf Gesamt-Hamburg und Bramfeld im Speziellen, mein Blickwinkel auf so manche Ereignisse sind noch differenzierter geworden.
    Es gibt noch soooooo viel zu tun....
    Danke.

  • #2

    Manfred Vogel (Montag, 15 Oktober 2018 23:28)

    So wir Sie ,stellt man sich einen Bürgermeister vor.
    Sie kümmern sich um die Probleme der Bürger ,sind bürgernah,
    handen dazu logisch, setzen das durch was machbar ist.
    und informieren darüber dann noch sehr gut.
    Ich würde Sie dafür wählen.




  • #3

    Edith Steinborn (Mittwoch, 17 Oktober 2018 11:16)

    Aus ganzem Herzen
    Glückwunsch, Herr Kappe!
    Dem Vorangestellten kann ich in allen Punkten nur beipflichten.
    Deswegen und
    mit einem fröhlichen und zuversichtlichen Weiter so!,
    grüße ich herzlich.