Ergebnisse des Regionalausschusses Bramfeld/Steilshoop/Farmsen/Berne

Viele gute Beschlüsse gefasst, damit Bramfeld und Steilshoop lebenswerter werden. Nichts wird von alleine gut!

Wir haben heute folgende Beschlüsse gefasst:

1.) Verseuchtes Grundstück im Reembusch: Es soll geprüft werden, ob es ertüchtigt werden kann.

2.) Mülleimer aufstellen: Im Soll und Richeystraße

3.) Steilshooper Straße: Bepflanzung mit Bodendeckern soll geprüft werden

4.) Glindwiese und Seebek: Es soll geprüft werden, ob dieses Gebiet als Landschaftsschutzgebiet auswiesen werden kann

5.) Spielplatz Bramfelder See - Zaun wieder instand setzen oder wegnehmen

6.) Hundeauslaufwiese Edwin-Scharff-Ring: Es soll geprüft werden, ob ein Zaun eingerichtet werden kann

7.) Beleuchtung an der Seebeck zwischen Richeystraße und Heinrich-Helbing-Straße: Es soll geprüft werden, ob eine Beleuchtung geschaffen werden kann

8.) Bramfelder Marktplatz: Es sollen sogenannte Jugendbänke geschaffen werden. Dies ist ein Wunsch vom Haus der Jugend. Diese sind ziemlich unbequem und sollen nur für Jugendliche geeignet sein. Die haben beispielsweise keine Lehne. Wer sich das nicht vorstellen kann, findet unter dem folgendem Link Bilder:

https://www.contiparkbanksysteme.de/conti-kinderbaenke-jugendbaenke.htm

9.) Alkoholszene am Bramfelder Marktplatz: Das Haus der Jugend berichtet von ersten Angriffen und Verfehlungen. Alle sind sich einig, dass etwas passieren muss. Polizei und Bezirksamt sollen die Szene vom Haus der Jugend verdrängen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Stephan B. (Mittwoch, 07 November 2018 20:56)

    Wann ist hier mit Ergebnissen zu rechnen? Die Glindwiese muss komplett erhalten werden

  • #2

    Sandro (Donnerstag, 08 November 2018 20:18)

    Die Glindwiese wird glücklicherweise nicht umgewandelt. Weitere Einzelheiten sind folgendem Link zu entnehmen:
    https://www.sandrokappe.de/2018/11/08/veranstaltung-aktualisierung-des-fl%C3%A4chennutzungsplan-glindwiese-soll-erhalten-bleiben/