Fabriciusstraße: Grundstück für ein Vereinshaus für den DLRG

 

Die Verantwortlichen vom Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Wandsbek haben mir am Rande des CDU Jahresempfang berichtet, dass sie seit Jahren nach einem Grundstück in Wandsbek suchen. Es seien bereits einige Gespräche mit dem Bezirksamt Wandsbek geführt worden, jedoch konnte bisher kein Grundstück gefunden werden.

Ich wusste, dass das Grundstück zwischen Metalltechnik Wilm (Fabriciusstraße 180) und dem Grillplatz bzw. Fußballplatz in der Fabriciusstraße 166 - bis 180 der Stadt Hamburg gehört und dass die Stadt dafür noch keine Verwendung gefunden hat (Drucksache: 20-5867.1).

So habe ich mit meiner Fraktion im Regionalausschuss beantragt, dass die Stadt prüfen möge, ob das Grundstück für den DLRG zur Verfügung gestellt werden kann.

Nunmehr teilt das Bezirksamt folgendes mit:

„Der Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen stimmt einer Vergabe der Fläche im Erbbaurecht zu. Die Vergabe hat regelhaft im Rahmen einer Ausschreibung zu erfolgen. Für eine direkte Vergabe an den DLRG muss ein Alleinstellungsmerkmal durch das Bezirksamt begründet werden.“

 

Es sieht sieht somit danach aus, dass wir es hier hinbekommen.

Ich würde es begrüßen, wenn die Ehrenamtlichen des DLRG ihren Hauptsitz in Wandsbek im schönen Bramfeld finden würden. Ich werde mich weiterhin dafür einsetzen.

 

https://www.sandrokappe.de/2018/04/30/bramfeld-grundst%C3%BCck-f%C3%BCr-ein-vereinshaus-f%C3%BCr-dlrg-finden/

https://sitzungsdienst-wandsbek.hamburg.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1008664#searchword

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0