Gute Oppositionsarbeit wirkt: Im Jahr 2018 wurden erstmals seit 2011 wieder mehr Straßenbäume gepflanzt als gefällt

Die CDU-Fraktion fordert seit Jahren, dass im Bezirk Wandsbek die gefällten Straßenbäume mindestens 1 zu 1 nachgepflanzt werden. Seit 2011 ist dies der Rot-Grünen Koalition nicht gelungen, obwohl es sich um einen normalen Ansatz handeln sollte. Nach mehreren Initiativen meiner Fraktion (siehe Quellen) ist es im Jahr 2018 endlich gelungen, dass 34 Straßenbäume mehr gepflanzt als gefällt worden sind (siehe).

Jetzt ist es angezeigt, dass der bestehende Fehlbestand seit dem Jahr 2011 von nunmehr 2.911 Straßenbäumen auch endlich behoben wird. Es handelt sich hierbei um unglaubliche fünf Prozent des Straßenbaumbestandes des Bezirkes Wandsbek.

Auch konnten wir erreichen, dass im Arbeitsprogramm vom Bezirksamt Wandsbek die Neupflanzung von 400 Straßenbäumen aufgenommen worden ist. (20-7281 -  und siehe Anlage, Seite 4, Punkt 23, Offensive Straßenbaumneupflanzung).

Leider ist das Bezirksamt so unterbesetzt, sodass bedauerlicherweise eine Umsetzung im Jahr 2019 nicht möglich ist.

Ich werde so lange kämpfen bis alle der seit 2011 nicht nachgepflanzten Straßenbäume wieder nachgepflanzt werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0