Gute Oppositionsarbeit wirkt: Bramfelder Dorfpassage: Treppe für den Durchgang wurde endlich gebaut

Nachdem ich regelmäßig beim Bezirksamt Wandsbek, bei der zuständigen Fachbehörde (LIG), dem EKZ Bramfeld sowie beim Kaufland nachgefragt habe und somit den Druck massiv erhöht habe, wurde nunmehr endlich eine kleine Treppe vom Bramfelder Marktplatz zur Bramfelder Dorfpassage hergestellt. Offensichtlich hat der Druck gewirkt. Eine Anfrage von mir ist auch noch offen.

Die bisher aufgestellten Europaletten sind endlich gewichen.

Dennoch lädt diese Treppe nicht um Flanieren ein. Auch ist diese nicht barrierefrei. Hier muss definitiv noch nachgebessert werden.

Ich werde dran bleiben.

Der Zugang muss zum Flanieren einladen und barrierefrei werden.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

 

Baumaßnahme: Erschließung Neubau, Bramfelder Dorfplatz

Teilbaumaßnahme: Fußgängerzone, Dorfpassage

https://sitzungsdienst-wandsbek.hamburg.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1006122#searchword

 

Antwort von Kaufland

https://www.sandrokappe.de/2019/03/28/bramfelder-dorfpassage-fehlende-einigung-mit-kaufland-bez%C3%BCglich-des-grundst%C3%BCcks-f%C3%BChrt-zu-den-verz%C3%B6gerungen-verwaltung-muss-den-druck-erh%C3%B6hen/

 

offenes Auskunftsersuchen zum Thema an das LIG

https://sitzungsdienst-wandsbek.hamburg.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1010189#searchword

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    C.B (Montag, 20 Mai 2019 12:01)

    Tja, auf Nachfrage beim Bezirksamt wurde mitgeteilt das nicht das Bezirksamt sondern der Bauträger die Treppe bauen ließ.

  • #2

    Sandro Kappe (Montag, 20 Mai 2019 13:10)

    Genau. Und warum hat der Bauträger die Treppe nicht wie versprochen bereits im letzten Jahr erstellen lassen? Ich würde mal sagen, weil der Druck nicht da war.


    P.S:
    Ich habe nicht geschrieben, dass das Bezirksamt die Treppe gebaut hat.