Kleiner Bramfelder See weist kaum noch Wasser auf - Verschlammung ist der Grund - Bezirksamt ignoriert CDU-Antrag der Entschlammung

Nur wenige hundert Meter vom Bramfelder See entfernt, wird der kleine Bramfelder See nicht weniger genutzt als der große. Bereits im Jahr 2014 hat der NABU, Ortsverband Bramfeld, Ohlsdorf & Barmbek, die Absenkung und die Verschlammung des kleinen Bramfelder Sees gerügt. Aus der Sicht des NABU erfolgt die Verschlammung durch die Einleitung des Wassers von den Straßen sowie des Laubes von den umliegenden Bäumen. Der NABU ging bereits im Jahr 2014 von Entschlammungskosten von bis zu einer Million Euro aus. Passiert ist bisher nichts.

 

Im Jahr 2016 habe ich mit meiner Fraktion eine Entschlammung beantragt.

Das Bezirksamt wollte zeitnah handeln. Offensichtlich fehlt es an Personal und finanziellen Mitteln.

Bis heute ist nicht passiert. Daher müssen jetzt viele Fische sterben. Ich werde weiterhin für die Entschlammung kämpfen. Traurig finde ich, dass man seit Jahren für eine Verbesserung gekämpft hat und sich nichts verbessert hat. Allen ist klar, dass etwas passieren muss, aber es passiert nichts!

https://www.sandrokappe.de/2016/07/21/kleiner-bramfelder-see-vor-dem-umkippen/

 

Meine Aktivitäten:

https://sitzungsdienst-wandsbek.hamburg.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1005748#searchword 

https://sitzungsdienst-wandsbek.hamburg.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1005231#searchword 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Steinborn (Donnerstag, 11 Juli 2019 09:15)

    Es ist so, wie es immer gewesen ist. Erst dann, wenn ein Kind in den Brunnen gefallen ist, wird Vorsorge getroffen. Auf den kleinen See bezogen, muss er wohl erst zur Keimzelle von Krankheiten werden, bevor etwas geschieht, - wahrlich kein Ruhmesblatt in der Geschichte unserer Stadt.

  • #2

    Markert (Donnerstag, 11 Juli 2019 15:29)

    Tja, unser Rot-Grüner Senat und der Umweltschutz. Große Ansprüche aber schon das Totalversagen in den Bezirken. Vielleicht können die Bramfelder Schüler nach ihren Ferien sich bei ihren Freitagsdemonstrationen ja mal für dieses Problem einsetzen?