Die Stadtteile Bramfeld und Berne werden auf Initiative der CDU konsequent von Graffitis befreit

Wer kennt die Graffitis in den Straßen Pezolddamm, Karlshöhe, Berner Chaussee, August-Krogmann-Straße und Berner Allee nicht. So gut wie alle Straßenschilder sind flächendeckend mit Graffitis beschmiert. 

Auch der Bramfelder Marktplatz wird häufig beschmiert.

Dies hat nun ein Ende.

Auf Initiative der CDU wurden 15.000 zur dauerhaften Beseitigung zur Verfügung gestellt. Das Bezirksamt hat die Entfernung nun beauftragt.  So werden endlich die Graffitis entfernt. (Drucksache 21-0019 )

Sollten Sie neue Grafftis feststellen, sagen Sie bitte umgehend bescheid. Dann versuche ich mich zu kümmern. Die Zuständigkeit ist nämlich nicht so einfach geregelt:

Für die Wegeausstattung und Grünflächen ist das Fachamt Management des öffentlichen Raums des BA zuständig, für Lichtmasten die Hamburg Verkehrsanlagen GmbH, für Strom- und Telekommunikationskästen der jeweilige Versorger, für Postkästen die Deutsche Post AG, für Bauwerke der entsprechende Eigentümer oder Verwalter, für Mülleimer die Stadtreinigung Hamburg.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kaisen (Montag, 05 August 2019 14:23)

    die Aktion ist sehr lobenswert, jedoch hat das Ausleben der "Graffiti-Künstler" damit noch kein Ende. Solange im Hamburg-Journal u. ä. Graffiti zur Kunst und Kavaliersdelikt stilisiert wird und man KEINERLEI polizeiliche Kapazitäten oder Kamerabewachung hat geht's weiter. Garantiert.