Fußgängerweg in der Fabriciusstraße wurde endlich saniert

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Christian Wieck (Freitag, 02 August 2019 18:12)

    Das ist nur zum Teil richtig. Hier handelt es sich um ein Teilstück des Gehweges. Der Rest (EDEKA bis Steilshooper Allee) ist in einem desolaten Zustand. Radfahrer müssen auf die Straße ausweichen. Hier sollten weitere Baumaßnahmen stattfinden.

  • #2

    Elisabeth Wiermann (Sonntag, 04 August 2019 15:51)

    Alle Fahrradwege von Farmsen bis in die City Nord sind Streckenweis in einem schlechten Zustand. Wenn man ein bisschen größer ist kollidiert man mit Ästen die über die Wege hängen.

  • #3

    Manfred Vogel (Montag, 05 August 2019 22:38)

    Ich kann mich zu der Bemerkung von Hr, Christian Wiek nur anschließen.

    Der gesamte Radfahrweg von der Steilshooper Str. bis zur Bramfelder-Berner Ch. (Edeka)
    ist kaum zu befahren. Zu viele Unebenheiten und überwuchert.
    Es darf ja dieses gesamte Stück (auf der Schwimmbad Seite) laut Schildern
    in beiden Richtungen gefahren werden!
    Die Fahrbreite ist theoretisch da, nur nutzen kann man diese Breite kaum.
    da die Ränder seid jährenden total überwuchert sind und nicht gepflegt werden.

    Am schlimmsten ist das letzte Teilstück zwischen Friedhofseingang und der Fritz-Reuter-Str.
    Auch Höhe = Recycling- Containern .
    Die Fußgänger dort erkennen den Fußweg kaum und laufen dort auch noch auf dem
    Eingeengten Radweg .

    Handlungsbedarf und Überholung ist dort schon überfällig.

    Es wäre dann ein wunderschöner 2-Spuriger Radweg wie er früher einmal gewesen war.
    Und man brauchte dort nicht mit dem Rad auf die gefährliche Fahrbahn ausweichen.

    Gefährliche Fahrbahn deshalb , obwohl jetzt 30-Zone dort trotzdem gerast wird .
    da ja Kontrollen fehlen!

  • #4

    Kaisen (Freitag, 09 August 2019 10:52)

    statt die "Instandsetzung" eines kleinen Radwege-Teilstückes zum Erfolg zu erklären, wäre es beinahe lebenswichtig Radfahrer welchen Altersgruppe, Gesundheitszustands, Verkehrslage und bei welchem Wetter auch immer nicht auf die Strasse zu locken, sondern die vorhandene Struktur für viel weniger Geld in Ordnung zu bringen. Bitte nicht nur in den Szene-Stadtteilen!