CDU sorgt für Rauch- und Alkoholverbot auf Hamburgs Spielplätzen

Auf Antrag der CDU beschloss die Hamburgische Bürgerschaft ein flächendeckendes und einheitliches Rauch- und Alkoholverbot auf Hamburgs Spielplätzen.

 

Die SPD hatte einen ähnlichen Vorstoß der CDU 2011 noch abgelehnt, jetzt scheint sich deren Meinung geändert zu haben und die Initiative der CDU auf Zustimmung zu stoßen

 

https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/auch-alkohol-ist-tabu-rauchverbot-auf-spielplaetzen-65550638.bild.html

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    A. Roemer (Dienstag, 29 Oktober 2019 18:42)

    Ja, das ist schon wichtig, aber ob das so neu ist? Es gab es sicher schon immer...
    Das Problem hierbei ist ja , wer überwacht das dann?
    Das kann die Stadt sich gar nicht leisten.... leider.

  • #2

    Sabine (Dienstag, 29 Oktober 2019 20:24)

    Bitte den Spielplatz an der Königsberger Straße denken! Dieser wurde für über 200tds. Euro renoviert und mit neuen Spielgeräten versehen. Leider wurde dieser schon nach kurzer Zeit durch Vandalismus zerstört, 8tds. Euro Schaden.
    Haben die Leute Nachts nichts besseres zutun?
    Wo bleibt der Respekt vor fremden Eigentum oder vor den Kindern die sich täglich darüber erfreuen können.

  • #3

    P. Löffler (Dienstag, 29 Oktober 2019 20:31)

    Klasse Vorstoß. Ich hoffe er zeigt auch Wirkung bzw. wird entsprechend durchgesetzt.