Regionale Versorgung und Mittelstand stärken - Wochenmärkte weiterentwickeln – Marktzeiten in den späteren Nachmittag und frühen Abend möglich?

Um die Wochenmärkte zu stärken hat die Bezirksversammlung auf Antrag der CDU-Fraktion am 07.11.2019 beschlossen, dass das Bezirksamt prüfen möge, ob die Öffnungszeiten der Wochenmärkte in den späteren Nachmittag und frühen Abend erweitert werden können. Viele Anwohner haben sich bei mir gemeldet und darum gebeten. Schließlich müssen wir alle arbeiten und können somit die Wochenmärkte vormittags nicht aufsuchen.

Was meinen Sie dazu? Sollte die Öffnungszeiten verlängert werden?

 

Hintergrund

Die Wandsbeker Wochenmärkte leisten einen großen Beitrag in der Versorgung der Bevölkerung, insbesondere mit frischen, regionalen Produkten und solchen aus nachhaltiger Erzeugung. Viele der dort angebotenen Waren gibt es im klassischen Einzelhandel nicht zu erwerben. Zudem sind sie Treffpunkt in den Stadtteilen und Quartieren und tragen so im großen Umfang zur Identifikation mit den Stadtteilen bei. In Teilen haben sie sogar überregionale Bedeutung und ziehen Kundschaft auch aus weiterer Entfernung an.

Dennoch ist die Konkurrenz aus dem Einzelhandel sehr groß und das Kaufverhalten vieler Verbraucher ändert sich auch dadurch, dass mittlerweile in vielen Fällen mehrere Personen eines Haushaltes geregelter Erwerbstätigkeit nachgehen. Daher leiden insbesondere die Wochenmärkte unter der Woche an den Vormittagen zunehmend unter sinkenden Käuferzahlen. Somit sind auch immer weniger Händler bereit, den Vormittag über für Fahrtwege und Personal zu investieren, weil es sich für sie nicht mehr lohnt.

Es braucht bei den sich ändernden Kauf- und Arbeitsverhalten der Bevölkerung auch andere Ideen, die Wochenmärkte auch weiterhin als hoch attraktive Einkaufs- und Begegnungsstätten zu halten und somit auch der nachwachsenden Generation die Vielfalt an vor allem regionalen Produkten ans Herz zu legen. Andere Hamburger Bezirke haben bspw. erfolgreich in den Abendstunden Wochenmärkte etabliert und durch eine angepasste Produktpalette neue Kunden gewonnen. Wandsbek muss hier als größter Hamburger Bezirk aufholen und innovativ vorangehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Beate Neubert (Sonntag, 17 November 2019 06:46)

    Dafür. Auf jeden Fall. Das wäre sicherlich förderlich für den Absatz regionaler Produkte.

  • #2

    Paul Löffler (Sonntag, 17 November 2019 08:40)

    Ich würde einen Markt am Nachmittag/Abend sehr begrüßen.

  • #3

    Christopher Lindow (Montag, 18 November 2019 07:29)

    In Barmbek am BHF hat der Markt am Nachmittag geöffnet. Wird gut angenommen

  • #4

    Steinborn (Montag, 18 November 2019 14:43)

    Ich denke, eine Marktbeschickung sowohl am Vormittag (den einen Tag) als auch am Nachmittag bis in die frühen Abendstunden hinein (den anderen Tag) würde sowohl Kunden als auch Marktbeschickern (wegen gesteigerten Umsatzes) entgegen kommen, würde kundenfreundlich sein.