Glindwiese: Rattenplage wird bekämpft - Meldung hatte Erfolg

Anwohner haben mir berichtet, dass die Glindwiese eine Rattenplage aufweist. Ich habe mich umgehend an das Institut für Hygiene und Umwelt gewandt. Bei Überprüfungen wurde ein Rattenbefall auf dem Gelände Bramfelder Chaussee 211/213 (Fressnapf) festgestellt. Ebenfalls am Müllstand vom Osterkirchstieg 1 und im Bereich der Glindwiese. Eine Fachfirma wurde beauftragt und hat auch schon Bekämpfungsmaßnahmen eingeleitet. Die Meldung hatte erfolgt. Daher meine Bitte: Melden Sie Ratten sofort dem Institut für Hygiene und Umwelt unter 040 / 428 45 79 80.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Kaisen (Sonntag, 17 November 2019 21:00)

    sehr gut! Wenn das Gleiche noch mit den "Ratten der Lüfte" gelingt und es nicht mehr als Kavaliersdelikt angesehen wird, das diese überversorgte Population auch noch von sog. "Tierfreunden" gefüttert wird, könnte es eine Menge Krankheitübertragungen weniger geben.

  • #2

    Netter Nachbar (Montag, 18 November 2019 09:54)

    Lieber Sandro,
    vielen Dank für deine Bemühungen. Ich habe mich am 4.11 ebenfalls an das Institut für Hygiene und Umwelt gewendet und von dort bekam ich Nachricht, dass in den nächsten Tagen eine Begehung stattfindet; meinen Vermieter im Osterkirchstieg 1 hatte ich bereist am 18.9 darauf hingewiesen und auch von seiner Seite wurde dann am endlich 8.11 reagiert und ein Schädlingsbekämpfer beauftragt. Sehr schön, wenn man von verschiedenen Seiten aktiv wird, dann klappt das auch :-)