Fabriciusstraße: Warum wurden unreflektierte Baumstümpfe aufgestellt?

Das Bezirksamt antwortet wie folgt:

Das Bezirksamt hat im Rahmen der Straßenunterhaltung die Nebenflächen entlang der Fabriciustraße saniert. Im Zuge dieser Maßnahme wurden zum Schutz der Baumstandorte Eichenspaltpfähle gesetzt. Diese Maßnahme wurde mit der zuständigen Dienststelle der Behörde für Inneres und Sport abgestimmt. Insgesamt wurden 59 Eichenspaltpfähle gesetzt, die Standorte sind so gewählt, dass die Wurzelbereiche der Bäume geschützt werden. Es sind keine angeordneten Parkstände betroffen und somit entfallen auch keine Parkstände. Die Eichenspaltpfähle stehen nicht im Verkehrsraum und stellen somit auch kein Hindernis für den Motorisierten Individualverkehr dar, ein Kenntlichmachen durch Reflektoren ist deshalb nicht erforderlich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0