Stolperfallen werden vom Bezirksamt nicht zeitnah behoben – Welche Gehweg-Schäden müssten aus Ihrer Sicht sofort behoben werden?

Holper - stolper - hingefallen: Mit der Qualität der Gehwege in Wandsbek steht es nicht zum Besten. Im Jahr 2016 hat das Bezirksamt ein „Programm für Nebenflächen“ angekündigt.

Auch im Jahr 2019 wurden wieder viele Schilder mit der Warnung „Achtung Stolpergefahr“ aufgestellt. Auf meine Anfrage muss das Bezirksamt mitteilen, dass die vom Senat zur Verfügung gestellten Mittel nicht für die Behebung aller Stolperfallen ausreichen.

Das Nebenflächen-Programm 2016 zwischen Edwin-Scharff-Ring und Fritz-Flinte-Ring konnte aufgrund der zu Verfügung gestellten Finanzmittel nicht vollständig abgeschlossen werden, es fehlt noch der südliche Bereich zwischen der Mittelachse West und der Gründgenstraße.

Was meinen Sie zu unseren Gehwegen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    ESR (Samstag, 07 Dezember 2019 11:56)

    Die Gehwegen in der Gründgensstrasse nach der Bushaltestelle richtung Eichelohweg bis in der Kurve Eichenlohweg sollten dringen gemacht werden. Durch die Bäume stehen die Platten alle hoch.

  • #2

    Nicole Prüß (Sonntag, 08 Dezember 2019 08:45)

    Der fussweg Berner Chaussee von der Bramfelder Richtung Heidstücken.