Bramfelder Chaussee: Wo ist die Uhr hin?

Anwohner haben mich gefragt, wo die Uhr hin ist. Ich habe einmal nachgefragt und folgende Antwort erhalten:

Eigentümerin der Uhr war nach Angaben des zuständigen Bezirksamts Wandsbek eine juristische Person des Privatrechts.

Der Uhrenkandelaber wurde im Jahr 1991 im Rahmen einer Sondernutzungserlaubnis vom zuständigen Bezirksamt Wandsbek genehmigt. Die Freie und Hansestadt Hamburg hat im Rahmen der 2007 abgeschlossenen Werberechtsverträge das alleinige Recht zur Werbung auf öffentlichen Wegen auf die Firmen Wall GmBH (JCDecaux Unternehmens-gruppe) und DSM Deutsche Städte Medien GmbH (Ströer Unternehmensgruppe) für die Laufzeit der Verträge übertragen. Aus diesem Grund wurde ein Antrag der

Eigentümerin der Uhr auf Verlängerung der Sondernutzungserlaubnis vom Bezirksamt Wandsbek abge-lehnt. Der Uhrenkandelaber wurde nach einem zwischenzeitlichen Widerspruchsverfahren im Jahr 2019 von der Eigentümerin entfernt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0