Bezirksversammlung wird bald ein Livestream anbieten – meine Forderung seit 2015 – Kommunalpolitik endlich für alle Bürger/innen transparent

Bezirksversammlung wird bald ein Livestream anbieten – meine Forderung seit 2015 – Kommunalpolitik endlich für alle Bürger/innen transparent

 

Im Zuge der Corona-Krise werden einige Dinge einfach umgesetzt, die zuvor kategorisch abgelehnt wurden. Hohe Kosten und Datenschutzbedenken standen vor fünf Jahren angeblich der Live-Übertragung der Wandsbeker Bezirksversammlung im Weg.

 

Mein damaliger Antrag und die Ablehnungsbegründung sind unter folgendem Link nachzulesen:

 

https://sitzungsdienst-wandsbek.hamburg.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1002783#searchword

 

Nun zeigt sich: Wenn man etwas wirklich will, kann man es auch durchsetzen. Insbesondere, da ja auch die Bürgerschaftssitzungen live gestreamt werden. Mit Hochdruck wird nun an der Erfüllung des Datenschutzes und der technischen Umsetzung gearbeitet. Interessierte Bürger/innen, die aufgrund der Corona-Verordnung nicht vor Ort dabei sein können, sind demnächst durch den Livestream involviert.

 

Sogar Anregungen zu Tagesordnungspunkten von Bürgern/-innen sollen ermöglicht werden, die bei den Abgeordneten dann auch Beachtung finden.

 

Das ist ein Gewinn für unsere Demokratie im Kleinen. Politik muss transparent und bürgernah sein. Auch wenn es anfangs technisch noch hapern sollte – ich freue mich, dass mein Antrag doch noch realisiert wird.

 

Schauen Sie doch rein! Geplant ist der erste Livestream der Bezirksversammlung Wandsbek für den 30.04., am 20.04. könnte schon ein Test stattfinden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0