Notfall-Praxis wird zum Bundeswehrkrankenhaus verlegt – Bezirksversammlung fordert die Einrichtung einer barrierefreien Bushaltestelle

Wie ich vor kurzem berichtet habe, wurde die Notfallpraxis Farmsen geschlossen und in das BW-Krankenhaus verlegt. Die Bezirksversammlung Wandsbek hat daher beschlossen, die Hamburger Hochbahn zu bitten, eine barrierefreie Bushaltestelle am Bundeswehrkrankenhaus (Lesserstraße 180) einrichten zu lassen.

 

Nur so wird gewährleistet, dass auch Menschen die Notfallpraxis aufsuchen können, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Hoffen wir, dass die Hochbahn diesen Beschluss zeitnah umsetzt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0