Gute Oppositionsarbeit wirkt: Endlich soll Ersatz für Basketball- und Skaterpark in Steilshoop geschaffen werden

Der ehemalige Verkehrsübungsplatz, inklusive Skaterpark und Basketballplatz hinter dem „Café JETZT“, muss der Baustelleneinrichtungsfläche für die geplanten U-Bahn-Stationen weichen.

 

Bei den Planungen wurde bisher ein Ersatz vergessen. Nach zahlreichen Anfragen und Anträgen teilt der Senat nun mit (22-5702), dass beide Plätze vor Baubeginn eine Ersatzfläche erhalten sollen. Der Basketballplatz soll eine Ersatzfläche mit Flutlicht auf dem Schulgelände Campus Steilshoop erhalten und der Skaterpark auf dem Gelände der Sportanlage Gropiusring.

 

Ich bin froh, dass beide Plätze trotz Baustelle erhalten bleiben. Für mich steht fest, dass der Ersatz zwingend erforderlich ist. Wer die Kinder von den Rechnern losbekommen möchte, muss Alternativen anbieten.

Der Senat teilt Folgendes mit:

 

Die exakte Terminierung ist abhängig von der Vollziehbarkeit des Planfeststellungsbeschlusses. Derzeit wird von einer Inanspruchnahme des Verkehrsübungsplatzes im Laufe des Jahres 2022 ausgegangen.

 

Die Flächen des Verkehrsübungsplatzes werden als Baustelleneinrichtungsflächen für den Bau der Haltestelle Steilshoop benötigt (insbesondere Anlagen des Spezialtiefbaus, Material- und Personalcontainer sowie Lagerflächen für einzubauende Materialien). Hierfür müssen die baulichen Anlagen des Verkehrsübungsplatzes bauzeitlich zurückgebaut werden.

 

Weitere Infos zu dem Thema:

https://www.sandrokappe.de/verkehrsuebungsplatz/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0