Meine Bitte: Nutzen Sie Ecosia als Suchmaschine, damit Bäume gepflanzt werden. Hamburger Verwaltung greift Idee der CDU-Fraktion auf – Vielen Dank dafür!

Mit den Drucksachen 22/2707 und 22/2510 habe ich beim Senat nachgefragt, ob Ecosia als Standard-Suchmaschine bei den Behörden festgelegt werden kann, um durch Suchanfragen Bäume zu pflanzen.

 

Dies sei aus der Sicht des Senats technisch nicht machbar. Trotz dieser ablehnenden Antwort hat der Senat die Beschäftigten angeregt, zukünftig Ecosia zu nutzen.

 

Vielen Dank an die Hamburger Verwaltung und die Umweltbehörde für diese tolle Initiative. Danke. Hoffentlich nutzen nun noch viel mehr Menschen diese Suchmaschine.

Warum Ecosia?

 

Das Berliner Purpose-Unternehmen Ecosia investiert 80 Prozent der Überschüsse weltweit in Baumpflanzprojekte. Einnahmen kommen wie bei anderen Suchmaschinen durch Klicks auf bezahlte Anzeigen zustande. Ecosia veröffentlicht monatlich transparent Finanzberichte, die Aufschluss über die Verwendung geben. Hier ist der aktuellste: https://de.blog.ecosia.org/ecosia-finanzberichte-baumplanzbelege/

 

Allein im Monat Dezember 2020 konnten 1.167.812 EUR an Baumpflanzprojekte überwiesen werden. 150.000 EUR flossen in den Baumfonds, der die Finanzierung der Pflanzpartner sicherstellt, wenn es wirtschaftlich mal nicht so gut läuft.

 

Mittlerweile konnten 119,4 Millionen Bäume gepflanzt werden. Dabei werden nicht nur Setzlinge in den Boden gesetzt, sondern auch garantiert, dass diese mindestens drei Jahre überleben.

 

Das Unternehmen pflanzt nicht selbst Bäume, sondern arbeitet dafür mit zertifizierten Organisationen vor Ort zusammen. Diese werden nach verschiedenen Kriterien ausgewählt. So dürfen keine Monokulturen gepflanzt und soziale Standards wie faire Löhne und der Verzicht auf Kinderarbeit müssen garantiert werden.

 

Man muss bedenken, dass z. B. durch Währungskurse, in Dollar oder Euro gerechnet, die Pflanzung von Bäumen im globalen Süden ein Vielfaches günstiger ist als bei uns. In Madagascar kann ein Baum inkl. Überwachung, Steuern, Löhne usw. für 10 US-Cent (ca. 8 Euro-Cent) gepflanzt werden.

 

Das Unternehmen mit Sitz in Deutschland arbeitet nicht nur klimaneutral, sondern klimapositiv – die elektrische Energie für die Server wird von eigenen Fotovoltaikparks ins Netz eingespeist.

 

Auch der Datenschutz ist besser als bei vielen anderen Suchmaschinen berücksichtigt: Es werden keine persönlichen Nutzerprofile der Nutzer und Nutzerinnen erstellt und die erhaltenen Suchbegriffe werden nach sieben Tagen dauerhaft gelöscht.

 

Weil Ecosia auf den Algorithmus von Microsofts Suchmaschine Bing zurückgreifen darf, sind die Suchergebnisse zuverlässig und die Handhabung problemlos. Die User müssen nichts weiter tun, als Ecosia einfach wie andere Suchmaschinen zu nutzen.

 

Im Sinne der Hamburger Behörden hieße dies, dass Ecosia zur Standardsuchmaschine der Hamburger Verwaltung werden könnte. Somit würde das mit jeder Suchanfrage erwirtschaftete Geld zukünftig in nachhaltige Projekte fließen.

 

Ecosia ist damit nicht nur seriös und umweltfreundlich, sondern insgesamt eine tolle Alternative zu anderen etablierten Suchmaschinen.

 

Zahlreiche Universitäten sowie namhafte Unternehmen wie die DB Schenker oder die METRO AG setzen bereits auf Ecosia als Standardsuchmaschine.

 

Ich würde mich freuen, wenn auch Sie Ecosia.org als Standard einsetzen würden, insbesondere beim Online-Shopping.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Beckmann (Samstag, 13 Februar 2021 10:21)

    Diese Suchmaschine nutze ich schon lange und bin im großen und ganzen sehr zufrieden.
    Manchmal ist aber die Google-Suche besser aufgeteilt. Dafür muss man in der Ecosia Suche nur hinter die Suchanfrage ein #g setzen und aus der gleichen Suche wird eine Google Suche.
    Selbst diese Anfrage ist klimaneutral, wie Ecosia insgesamt. Und auch das Bäume pflanzen finde ich klasse. Warum soll man Google für Werbung die sie schalten unterstützen.

  • #2

    Hamburger (Sonntag, 14 Februar 2021 02:19)

    Prima, nun wissen wir endlich, wo die Stadt Hamburg die Ausgleichspflanzungen macht: Durch deine Suchen werden Bäume in einigen der unwirtlichsten Regionen der Erde gepflanzt. In Burkina Faso machen sie die Wüste wieder fruchtbar.