Opposition wirkt: kostenloser Fahrdienst zum Impfzentrum: Angebot der Stadt für mobilitätseingeschränkte Personen

Mein Fraktionsvorsitzender Dennis Thering hat das bereits seit Wochen gefordert. Endlich hat der Senat es eingesehen und folgende Meldung heute veröffentlicht:

 

Wenn wieder ausreichend Impfstoff verfügbar ist, werden zeitnah weitere Termine im Impfzentrum für die über-80-jährigen Hamburgerinnen und Hamburger freigeschaltet. Wer das Impfzentrum selbst nicht erreichen kann, kann ab sofort Unterstützung erhalten. Die Stadt finanziert die Fahrt per Taxi oder Krankentransportwagen für mobilitätseingeschränkte Personen.

 

Voraussetzung dafür ist ein bereits vereinbarter Termin für eine Corona-Schutzimpfung und die Tatsache, dass das Impfzentrum nicht ohne Unterstützung durch den Fahrdienst erreicht werden kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0