Bezirksversammlung beschließt Instandsetzung der Fahrradwege an der Steilshooper Allee

Die Radwege sind dringend sanierungsbedürftig, die Oberfläche ist vielfach uneben und schadhaft. Die Befestigung wechselt mehrfach, oft durch die in den vergangenen Jahren durchgeführten Ausbesserungsarbeiten in den Wurzelbereichen der bestehenden Bäume.

 

Die Bezirksversammlung hat beschlossen, die Radwege in den Nebenanlagen der Steilshooper Allee zwischen der Fabriciusstraße und der Haldesdorfer Straße (beidseitig) Instand setzen zu lassen.

 

Mit der Planung und Umsetzung der Baumaßnahmen, wird der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) beauftragt.

 

Der Radweg zwischen der Steilshooper Straße und Haldesdorfer Straße befindet sich größtenteils in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Die Oberfläche ist vielfach uneben und schadhaft. Die Befestigung wechselt mehrfach, oft durch die in den vergangenen Jahren durchgeführten Ausbesserungsarbeiten in den Wurzelbereichen der bestehenden Bäume.

 

Derzeit erfolgt im Rahmen der Aufstellung der Bauprogramme eine Prüfung durch den LSBG, ob eine Instandsetzung der Radwege in der Steilshooper Allee durchgeführt werden kann. Die Prüfung wird voraussichtlich nicht vor März 2021 abgeschlossen sein. Bestandteil dieser Prüfung ist ebenfalls die Klärung, ob mit einer Instandsetzung der Radverkehrsanlagen gleichzeitig ein Ausbau entsprechend der Hamburger Regelwerke für Planung und Entwurf von Stadtstraßen (RESTRA)- und damit eine Verbesserung der Situation möglich ist.

 

Mehr erfahren Sie unter:

https://sitzungsdienst-wandsbek.hamburg.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1013743

Kommentar schreiben

Kommentare: 0