Mit Drucksache 21/12136 teilt der Senat den Anteil der Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund nach Mikrozensus an Hamburger allgemeinen Schulen im S

Die Ergebnisse für Bramfeld und Steilshoop finden Sie im Folgenden:

 

Grundschulen

Grundschule Bramfeld, Gesamt:335, Anteil: 57,9%

Grundschule Edwin-Scharff-Ring, Gesamt 258, Anteil: 80,6%

Grundschule Karlshöhe mit Zweigstelle Gesamt: 416, Anteil: 27,4%

Schule Appelhoff Gesamt:292, Anteil 77,7%

Schule Eenstock, Gesamt: 215, Anteil 51,6%

Schule Fahrenkrön Gesamt: 316, Anteil 30,1%

Schule An der Seebek, Gesamt: 410, Anteil: 47,8%

 

Gymnasium

Gymnasium Grootmoor: Gesamt: 1.215, Anteil: 20,3%

Johannes-Brahms-Gymnasium, Gesamt: 663, Anteil: 43,4%

Gymnasium Osterbek, Gesamt: 686, Anteil: 54,4%

 

Stadtteilschule

Schule am See, Gesamt:459, Anteil 65,8%

Stadtteilschule Bramfeld, Gesamt: 638, Anteil 53,4%

 

Das wichtigste, was man diesen Zahlen entnehmen kann, ist aus meiner Sicht, wie viele Schüler die Schulen haben. Ich finde den Anteil von Migranten an Schulen unwichtig. Wichtig ist, dass vor Ort gute Arbeit geleistet wird. Beispielsweise bin ich häufig in der Grundschule Appelhoff. Diese macht grandiose Arbeit. Wurde auch bereits mehrfach ausgezeichnet für die tolle Arbeit. Das ist entscheidend!

 

Was meint ihr?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0