Schilder zur Mängelmeldung auf Hamburgs Spielplätzen: Keine Einheitlichkeit – in Wandsbek & Harburg fehlen sie fast ganz

Alle Hamburger Spielplätze sollten ein Hinweisschild zur Mängelmeldung haben, und zwar mit Anschrift und Telefonnummer der zuständigen Stelle.

 

Im August 2020 hat die CDU einen entsprechenden Antrag in die Bürgerschaft eingebracht, der von Rot-Grün ohne Begründung abgelehnt wurde.

 

Es ist allerdings absolut sinnvoll, bei defekten Spielgeräten oder gefährlichem Müll direkt einen Ansprechpartner zu haben.

 

Nun haben mein Kollege André Trepoll und ich eine neue Anfrage gestellt.

 

Eines von nur fünf Schildern in Wandsbek. Inkl. Rechtschreibfehler in der E-Mail-Adresse...
Eines von nur fünf Schildern in Wandsbek. Inkl. Rechtschreibfehler in der E-Mail-Adresse...

Die Antworten auf unsere Anfrage 22/2777 sind ernüchternd. Noch immer gibt es zu wenige Spielplatzschilder und sie sind nicht einheitlich.

 

So gibt es in Wandsbek bei 124 Spielplätzen nur fünf Schilder – und auf denen fehlt die Telefonnummer. Nur eine umständlich lange E-Mail-Adresse ist angegeben, die zudem auf dem Schild, das ich in Steilshoop gesehen habe, mit einem Tippfehler versehen ist.

 

Immer noch besser als Harburg. Dort gibt es kein einziges Schild auf den 70 Spielplätzen.

 

Eimsbüttel und Bergedorf machen es besser: hier gibt es eine 100-Prozent-Quote mit Schildern, die eine Telefonnummer aufgedruckt haben. Auch Altona und Hamburg-Mitte taugen als Vorbild, sie haben überwiegend Spielplatzbeschilderung.

 

Ich habe bereits im September 2020 darüber berichtet: https://www.sandrokappe.de/spielplatzschilder-zur-maengelbeseitigung/

 

Seitdem hat sich nichts getan. Eine einheitliche Beschilderung ist zwar geplant (womit der Antrag der CDU auch einfach hätte angenommen werden können), doch immer noch in der Abstimmungsphase zwischen den Bezirksämtern und der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft.

 

Übrigens wird derzeit ein zentrales, systematisches Monitoring zu den Sanierungsbedarfen der Spielplätze hamburgweit mit dem Projekt „Erhaltungsmanagement Grün“ aufgebaut. Vorgesehenes Projektende ist Dezember 2022.

 

Die direkten Vergleiche der Bezirke und neu geplante Spielplätze können Sie den Tabellen entnehmen.

 

Ich bin enttäuscht, dass der Bezirk Wandsbek in dieser Angelegenheit so weit hinterherhinkt. Die Sicherheit unserer Kinder bedarf Beeilung in Sachen Spielplatzbeschilderung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0