Durch die Lockdown-Bedingungen vermehrt überfüllte Glas- und Papiercontainer vorzufinden! Bitte melden Sie derartige Überfüllungen immer der Stadtreinigung!

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und den Lockdown-Bedingungen, hat das Verpackungsaufkommen und die damit verbundene Menge an Entsorgungen, laut Stadtreinigung Hamburg, stark zugenommen.

 

Die CDU-Fraktion fordert eine erhöhte Leerungsintervalle und neue Containerstellplätze. Überfüllte Depotcontainer bitte immer mittels der SRH-App oder telefonisch unter 040 2576-1111 melden.

 

Vergangenes Jahr gab es über 3.000 Meldungen aus der Bevölkerung, die auf überfüllte Glas- und Papiercontainer hinwiesen (Drs. 22-3192). Vor diesem Hintergrund sollte die Stadtreinigung ihre Leerungsintervalle für den Zeitraum der anhaltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie dringend anpassen und die Suche nach geeigneten Standorten für neue Containerstellplätze ausweiten.

 

Die CDU-Fraktion setzt sich für ein sauberes Stadtbild und eine umweltgerechte Entsorgung von Abfall und Unrat ein. Hierzu müssen Bürgerinnen und Bürger die richtigen Container in ausreichender Zahl und Fassungsvermögen vorfinden können, um lange Wege zu vermeiden. Die Stadtreinigung Hamburg ist in der besonderen Lage der Corona-Pandemie dazu aufgerufen, auf das gestiegene Abfallaufkommen entsprechend zu reagieren, indem Leerungsintervalle erhöht und neue Containerstellplätze geschaffen werden.

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger, melden Sie bitte überfüllte Depotcontainer mittels der SRH-App oder per Telefon unter 040 2576-1111. Je mehr Beschwerden vorliegen, umso eher wird die Stadtreinigung auf die Überfüllungen reagieren.