Leerstehendes Grundstück in der Fabriciusstraße – Was soll anstelle der DLRG-Nutzung realisiert werden?

Der Senat teilt mit, dass es noch keine neuen Interessenten für das Grundstück gibt. Das Bezirksamt Wandsbek würde gerne die angrenzende Spiel- und Sportanlage erweitern und damit mittelfristig für ältere Kinder und Jugendliche attraktiver gestalten.

 

Ursprünglich sollte das Grundstück in der Fabriciusstraße direkt neben Metalltechnik Wilm an die DLRG gehen. Die hatte jedoch aufgrund der zu erwartenden Kosten abgesagt, sodass das 1.147 m2 große Gelände weiterhin nach einem neuen Besitzer sucht. Seitens des Bezirksamtes Wandsbek bestehen konkrete Überlegungen zur Aufwertung und Erweiterung der angrenzenden Spiel- und Sportanlage.

 

Ich habe beim Senat nachgefragt (Drs. 22/3197), wie es hier weitergehen soll. Der teilt mit, dass sich bisher noch keine Interessenten für die Fläche beworben haben.

 

Auf die Frage hin, welche konkreten Überlegungen zur Aufwertung und Erweiterung der angrenzenden Sportanlage seitens des Bezirksamtes Wandsbek bestehen, bleibt der Senat wage. Hier heißt es nur, dass die Aufwertungen und Erweiterungen mittelfristig für ältere Kinder und Jugendliche als Ergänzung der vorhandenen Anlagen angedacht sind.

 

Scheinbar ist das letzte Wort noch nicht gesprochen und die Zukunft des derzeit ungenutzten Geländes noch offen.