Zebrastreifen in der Fabriciusstraße, Höhe Glindwiese möglich?

Anwohner haben sich einen Zebrastreifen in der Fabriciusstraße auf Höhe der Glindwiese gewünscht.

 

Damit könnte man den Wanderweg ohne Umwege nutzen. Von der Wiese auf Bramfelder Seite aus lässt sich der Verkehr aufgrund der Sicht nach links nur schwer einschätzen. Die Kurve und parkende PKW behindern die Sicht.

 

Ich habe für Sie bei der Polizei nachgefragt. Aus der Sicht der Polizei ist hier kein Zebrastreifen möglich.

Ein Zebrastreiben kann nur umgesetzt werden, wenn es die Anzahl der Fahrzeuge auf der Straße es zulässt und es das Fußgängeraufkommen nötig macht (Spitzenstunde des Fußgängerverkehrs mindestens 50 – 100 Fußgänger und zugleich höchstens 600 – 750 Fahrzeuge).

 

Insbesondere die Fußgängerzahlen werden an der benannten Stelle nicht erreicht.

 

Auch sei der Weg über die Ampel oder zum bereits bestehenden Zebrastreifen aufgrund der Nähe möglich.

 

Ein Schild, dass hier vor querenden Fußgängern warnt, würde einem Zebrastreifen nahekommen, aber ist laut Polizei hier auch nicht zielführend.

 

Vielen Dank an Sie, dass Sie sich an mich wenden. Ich versuche immer, eine Lösung für solche Probleme zu finden.