Gewerbe- und Grünflächen am Schwarzen Weg, Wohnungsbau am Borchertring, Wohnungsbau und Neuordnung von Sport- und Gemeinbedarfsflächen am Fritz-Flinte-Ring

Das Bezirksamt informiert: 

Der Planungsausschuss der Bezirksversammlung Wandsbek lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung mit anschließender Diskussion über die Bebauungsplan- Entwürfe Steilshoop 11 (Wohnungsbau am Borchertring), Steilshoop 12 (Wohnungsbau und Neuordnung von Sport- und Gemeinbedarfsflächen am Fritz-Flinte-Ring), sowie zum Bebauungsplan-Änderungsverfahren Steilshoop 3 (Gewerbe- und Grünflächen am Schwarzen Weg) ein.

 

Die Veranstaltung findet am Montag, dem 23. März 2020, um 18 Uhr im Campus Steilshoop, Gropiusring 43 a, 22309 Hamburg statt.

 

Durch die Bebauungspläne Steilshoop 11 sowie Steilshoop 12 sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Neugestaltung des nördlichen Siedlungsrandes Steilshoops geschaffen werden. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft SAGA verfolgt hier das Ziel, auf insgesamt drei Baufeldern nördlich der Großwohnsiedlung preisgünstigen freifinanzierten Wohnungsneubau mit insgesamt ca. 400 bis 500 Wohneinheiten zu realisieren. Damit kann ein wichtiger Beitrag für die Versorgung breiter Schichten der Bevölkerung mit preisgünstigem Wohnraum geleistet werden. Grundlage für die beiden Bebauungsplanverfahren ist das Ergebnis des 2019 durchgeführten städtebaulich-freiraumplanerischen Realisierungswettbewerbs.

 

Durch die Änderung des Bebauungsplanes Steilshoop 3 sollen zusätzliche Gewerbe- und Grünflächen planungsrechtlich gesichert werden. Im geltenden Bebauungsplan Steilshoop 3 von 1969 ist unter anderem am Gewerbegebiet am Schwarzen Weg eine Schnellbahntrasse festgesetzt worden. Im Zuge des laufenden fachrechtlichen Planfeststellungsverfahrens zur neuen U-Bahnlinie U5 wird darauf nicht mehr zurückgegriffen. Die Flächen werden demnach als U-Bahntrasse nicht mehr benötigt und sollen entsprechend der überwiegend gewerblichen Nutzungen im Umfeld sowie als Teil einer bestehenden Grünanlage planungsrechtlich gesichert werden.

Anschauungsmaterial kann von Montag, den 16. März bis Freitag, den 20. März 2020, von 9 bis 16 Uhr im Bezirksamt Wandsbek, Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung, 4. Obergeschoss, Am Alten Posthaus 2, 22041 Hamburg und am Montag, dem 23. März 2020 ab 17:30 Uhr am Veranstaltungsort eingesehen werden.

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zu erreichen.

 Rückfragen der Medien

Bezirksamt Wandsbek

Pressestelle

Schloßstraße 60, 22041 Hamburg

Telefon: (040) 428 81-2067

E-Mail: pressestelle@wandsbek.hamburg.de

Internet: www.hamburg.de/wandsbek/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0