Intakte Schule am See in Steilshoop: Senat schafft Fakten, Abriss hat begonnen; verschenktes Potenzial

Die Abrissarbeiten an der Schule am See im Borchertring in Steilshoop-Nord haben begonnen.

 

Wie ich mich vor Ort selbst überzeugt habe und wie der Senat auf meine parl. Anfrage 22/2232 schreibt, werden zuerst die Medien- und Versorgungsleitungen gekappt.

 

Zu diesem Zweck waren heute wohl auch Mitarbeiter von Gasnetz Hamburg anwesend, mit Bagger.

 

Als nächstes sollen Schadstoffsanierungen stattfinden und danach die Abbrucharbeiten auf dem Schulgelände.

 

Der Senat hat kein Interesse daran, sich auf einen alternativen Abrisszeitraum einzulassen.

 

Die CDU schlug vor, den Abriss der noch verkehrsfähigen Schule am See inklusive der Turnhalle zeitlich kurz vor den Neubaubeginn zu legen. So hätten die zahlreichen Sportvereine, von denen einige noch nach alternativen Sporthallen Ausschau halten, zumindest die Halle noch nutzen können.

 

Ich halte absolut nichts davon, die Gebäude jetzt schon abzureißen, bevor endgültig feststeht, wann genau die SAGA dort welche Art von Wohnbebauung vornehmen will.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ann (Sonntag, 06 Dezember 2020 21:49)

    Das Bürgerbegehren ist gerade gestartet. Auch Ihre recht baldige Stimme zählt.
    Die ersten 500 Stimmen waren in Null-Komma-Nichts zusammen. Weitere Infos unter:
    https://nichtmehrvomgleichen.de/
    https://vens-am-see.de/