Der Wasserpreis in Hamburg steigt erneut

Mit Drucksache 22/2223 teilt der Senat mit, dass die Preise letztmalig zum 1. Januar 2019 erhöht wurden, daher ist eine Preiserhöhung zum 1. Januar 2021 vorgesehen.

 

Dabei soll der Arbeitspreis für allgemeine Verbraucher in Hamburg um 1,1 % und die Grund- und Basispreise um ca. 2,0 % angepasst werden.

 

 

Für einen statistischen Durchschnittshaushalt mit 1,8 Personen beträgt gemäß Senat die Mehrbelastung ab 1. Januar 2021 monatlich rund 0,25 Euro (inkl. Umsatzsteuer) bzw. 3 Euro pro Jahr.

 

Der Senat begründet die Erhöhung mit den Kosten für den Ausbau der Infrastruktur und den steigenden Zinsaufwand für die Pensionsrückstellungen.

 

Ich persönlich finde die Preiserhöhung moderat und somit grundsätzlich unproblematisch, jedoch sollte sich der Wasserpreis aus meiner Sicht mehr am Verbrauch pro Person orientieren.

 

Ein Vergleich der haushaltsbezogenen Trinkwasserkosten pro Jahr der 15 größten deutschen Städte im Jahr 2020 kann dem folgenden Link entnommen werden:

 

https://www.buergerschaft-hh.de/parldok/dokument/73395/anhebung_der_wasserpreise_der_hamburger_wasserwerke_gmbh_hww.pdf

Kommentar schreiben

Kommentare: 0