Baum-Statistik 2019 im Bezirk Wandsbek: 181 gefällte Bäume im Bereich Stadtgrün wurden nichtnachgepflanzt – seit 2010 unglaubliche 9.579

Wir benötigen Stadtbäume, damit CO2 absorbiert, Sauerstoff produziert und das städtische Mikroklima durch Verdunstung und Beschattung verbessert wird. Jeder einzelne Baum ist für die Lebensqualität und das Stadtklima von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Wir brauchen die Bäume in der Stadt.

 

Auf meine Anfrage teilt die Verwaltung mit, dass im Jahr 2019 783 Bäume in Grünanlagen und an Straßen gefällt worden sind. Hingegen wurden nur 602 Bäume nachgepflanzt. Somit wurden 181 gefällte Bäume im Bereich des Stadtgrüns (Straßenbäume und Bäume in Grünanlagen) nicht nachgepflanzt.

Seit Jahren fordere ich, dass jeder gefällte Baum im Bereich Stadtgrün mindestens 1 zu 1 nachgepflanzt wird. Die rot-grüne Koalition im Bezirk Wandsbek wollte diese Forderung leider nicht mittragen.

 

 

Seit 2010 regiert Rot-Grün im Bezirk Wandsbek. Auf meine Anfrage teilt die Verwaltung mit (21-0679), dass seit 2010 7.551 Straßenbäume und 5.817 sonstige Bäume (öffentliche Parkanlagen und Spielplätze) gefällt wurden (Gesamt: 13.368). Nachgepflanzt wurden hingegen lediglich 3.313 Straßenbäume und 476 sonstige Bäume (öffentliche Parkanlagen und Spielplätze) (Gesamt: 3.789), was ein unglaubliches Defizit von 9.579 Bäumen in Wandsbek ausmacht. Bevor wir in Hamburg über einen Klimaplan reden und Dachbegrünung etc. umsetzen, sollten wir erstmal die gefällten und nicht nachgepflanzten Bäume ersetzen – nach dem Motto: Die Pflicht kommt vor der Kür.

 

Nachdem ich seit Jahren die rot-grüne Koalition unter Druck setze und mir immer erwidert worden ist, dass es keine Baumstandorte gebe, wurde in der Vorbesprechung der Umwelt-Fachsprecher beschlossen, dass man in diesem Jahr zum ersten Mal handfeste Maßnahmen ergriffen möchte. Die Nachpflanzung im Jahr 2020 nimmt mehr Geschwindigkeit auf. 400 Straßenbäume sollen zusätzlich gepflanzt werden. Somit sollten im Jahr 2020 erstmals seit 2010 im Bezirk Wandsbek mehr Bäume nachgepflanzt als gefällt werden. Ich freue mich sehr über diesen Erfolg. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Anne (Sonntag, 12 April 2020 11:10)

    Tausend Dank für Ihr Engagement, dass die Bäume endlich in vorgeschriebenem Umfang nachgepflanzt werden. Bleiben Sie unbedingt dran!!

    Daneben darf aber auch KEINEN Fall vernachlässigt werden, dass zehn Mal geprüft wird, ob ein - besonders ein alter - Baum überhaupt gefällt werden muss, oder ob es nicht andere Lösungen gibt! Hier wird leider und zu oft extrem fahrlässig und vorschnell gehandelt.
    Und wie immer in diesem Zusammenhang: der alte Baum vor dem ehemaligen 'Damms' muss stehen bleiben!!

  • #2

    Sandro Kappe (Sonntag, 12 April 2020 13:33)

    Versprochen, dass ich mich weiter für die Bäume einsetze. Das ist und bleibt wichtig.

  • #3

    E. Steinborn (Montag, 13 April 2020 11:52)

    Danke, lieber Herr Kappe, für den unermüdlichen Einsatz, stellvertretend für uns alle!
    Und frohe und gesegnete Ostertage!

  • #4

    Stephan Hanke (Montag, 13 April 2020 12:34)

    Das Thema Baumerhaltung und -nachpflanzung ist ein zentrales Thema für Hamburg. Das ausgerechnet eine Regierung mit grüner Beteiligung dieses Topthema so stiefmütterlich behandelt, zeigt die Abgehobenheit der Hamburger Grünen und ihr totales Versagen auf einem Gebiet, dass die Partei mal zu ihrer DNA zählte.

  • #5

    Christopher (Montag, 20 April 2020 07:49)

    Danke Sandro, ein schöner Erfolg. Weiter so.

  • #6

    Lale Hinrichs (Samstag, 25 April 2020 09:11)

    Vielen lieben Dank für das Engagement rund ums Stadtklima. Bleiben Sie bitte unerbittlich dran!