Veloroutenausbau im Bezirk Wandsbek Kreisverkehr Fabriciusstraße/Leeschenblick – ab 30. März bis Dezember 2020

Bei den angekündigten Arbeiten Fabriciusstraße/Leeschenblick handelt es sich um die Herstellung des neuen Kreisels für die Anschließung des neuen Baugebietes Am Dorfgraben.

 

Der Leeschenblick wird in ab der Straße Sonnentauweg in Richtung Fabriciusstraße in einigen Bauphasen zur Einbahnstraße. Dieses wird in den ersten 10 Wochen der Bauzeit zum Beispiel der Fall sein.

Zeitweise wird die Straße Leeschenblick auch komplett gesperrt. Hier wird aber noch separat eine Ankündigung erfolgen.

 

Wie sie den bereits aufgestellten Großtafeln entnehmen können, wird die Fabriciusstraße zur Sackgasse, da für den Umbau des Kreisels stets eine Fahrspur gesperrt wird.

Daraus resultierend wird die Fabriciusstraße zur Einbahnstraße in Richtung Steilshooper Allee.

 

Die Straße Sonntauweg und Bramfelder Redder werden nicht als Umleitungsstrecke ausgeschildert.

Im Gegenteil, um die dortigen Anwohner zu schützen, werden die Straßen zu Sackgassen umgestaltet ( Sperrung der Ein- und Ausfahrt mittels einer doppelten Bakenreihe in Höhe Bramfelder Redder/Fabriciusstraße ).

Diese Maßnahme hat sich bei der letzten Baumaßnahme in der Fabriciusstraße bewährt.

 

Das Bezirksamt berichtet:

Neu- und Umbau der Veloroute 5 am Kreuzungsbereich Fabriciusstraße / Leeschenblick / Am Dorfgraben

Im Zuge der Umsetzung des Veloroutenprogramms der Freien und Hansestadt Hamburg plant das Bezirksamt Wandsbek den Neu- und Umbau des Kreuzungsbereichs Fabriciusstraße, Leschenblick, Am Dorfgraben. Der Abschnitt gehört zur Veloroute 5, die aus dem Zentrum der Stadt auf einer Länge von fast 23 Kilometern in den Nordosten Hamburgs führt. Ziel des Ausbaus ist die Schaffung attraktiver und sicherer Radverkehrsanlagen im Rahmen der Umsetzung des Bündnisses für den Radverkehr.

 

Die Bauarbeiten sollen am 30. März 2020 beginnen. Das Bauende ist für Dezember 2020 angesetzt.

Die Fahrbahn und die Nebenflächen werden neugestaltet und die Radverkehrsführung durch Herstellung eines Kreisverkehrs mit Anschluss der Straße Am Dorfgraben optimiert. Darüber hinaus werden die Straßenentwässerung erneuert sowie die Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut.

 

Während der Bauzeit wird der östliche Teil des Leeschenblick über den Kreuzungsbereich hinaus bis in die südliche Fabriciusstraße zu einer Einbahnstraße. Die Fabriciusstraße wird ab der Kindertagesstätte bis über die Kreuzung mit dem Baugebiet Am Dorfgraben zu einer Einbahnstraße mit Fahrtrichtung Steilshooper Allee. Für Fußgänger und Radfahrer werden Möglichkeiten geschaffen, den Baustellenbereich zu passieren.

 

Detaillierte Informationen zum konkreten Bauablauf, den verkehrlichen Regelungen sowie den Auswirkungen auf den Busverkehr sind unter

www.hamburg.de/wandsbek/strassenbaustellen/

 

für alle Interessierten aufbereitet und werden während des gesamten Bauablaufs aktuell gehalten.

Das Bezirksamt Wandsbek und die bauausführenden Firmen setzen alles daran, die unvermeidbaren Einschränkungen während der Bauzeit für die Anwohnerinnen und Anwohner und die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten.

 

Weiterführende Links:

https://www.hamburg.de/verkehr/fahrradfahren-in-hamburg/300372/velorouten/

https://www.hamburg.de/verkehr/fahrradfahren-in-hamburg/426674/veloroute-5/

https://www.hamburg.de/verkehr/fahrradfahren-in-hamburg/5345604/buendnis-radverkehr/

http://suche.transparenz.hamburg.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Lale Hinrichs (Samstag, 25 April 2020 09:08)

    Gutes Sperren schützt und nützt! Das sollte viel öfter und großflächiger unternommen und auf Dauer ausgelegt werden. Die Natur wird es uns danken. Die Grünen machen das doch in der aktuelle Krise vor und setzen damit Maßstäbe.