BFW-Gelände in Farmsen: Schwimmbad soll abgerissen und neu gebaut werden. Zeitplan noch unbekannt. Kinder- und Familienzentrum bisher ohne neuen Standort

Das neue lehrschwimmorientierte Becken soll im Bereich der Grenze des ehemaligen Geländes der BFW Berufsförderungswerk Hamburg GmbH zum Gelände der Erich-Kästner-Stadtteilschule errichtet werden.

 

Die Gespräche über den künftigen Standort des Kinder- und Familienzentrums und der weiteren Einrichtungen der Arbeiterwohlfahrt sind noch nicht abgeschlossen.

 

Das Berufsförderungswerk war bis Anfang des Jahres in öffentlicher Hand und wurde dann verkauft. Viele soziale Einrichtungen und auch ein Schwimmbad, das einen geschützten Bereich für das Mädchen- und Frauenschwimmen bot, auch mit Angeboten für geflüchtete Mädchen und Frauen, standen damit auf dem Prüfstand.

Ich wollte es genauer wissen und stellte zum Thema BFW eine zweite Kleine Anfrage an den Senat. Schließlich soll das Schwimm- und Bewegungsbad angerissen werden und würde dann dem federführenden Verein „SC Urania von 1931“ bis zum Neubau nicht mehr zur Verfügung stehen. Schwimmangebote müssten für diese lange Zeit entfallen.

 

Der Senat antwortet, dass derzeit noch kein konkreter Abrisstermin für das alte Schwimmbad in der August-Krogmann-Straße 52 feststeht. Ein Abbruchantrag sei noch nicht eingegangen. Die Planungen seien zudem noch nicht abgeschlossen. Gleichwohl soll der Neubau im Bereich der Grenze des ehemaligen Geländes der BFW Berufsförderungswerk Hamburg GmbH zum Gelände der Erich-Kästner-Stadtteilschule errichtet werden.

 

Zwei andere Standorte, in denen in geschützter Art und Weise integratives Mädchen- und Frauenschwimmen stattfinden würde, seien die Schwimmhalle Inselpark sowie das Hallenbad St. Pauli der Bäderland Hamburg GmbH.

 

Eine Auskunft darüber, ob die nun nicht mehr in städtischer Hand liegende BFW Berufsförderungswerk Hamburg GmbH als Betreiberin das Schwimmbad in diesem Jahr noch einmal öffnet, gibt der Senat keine Auskunft.

 

Über die neuen Standorte anderer sozialer Einrichtungen, die ehemals beim BFW eine Heimat fanden, wie etwa das Kinder- und Familienzentrum, sei noch nicht entschieden.

 

Das ist der Link zum Artikel zu meiner ersten Anfrage zu dem Thema:

 

https://www.sandrokappe.de/bfw-farmsen-verkauft/

 

Das ist der Link zur zweiten Anfrage:

 

https://www.buergerschaft-hh.de/parldok/dokument/70738/berufsfoerderungswerk_farmsen_bewegungsbad_und_schwimmbad.pdf

Kommentar schreiben

Kommentare: 0