Bramfeld: Wie viele Wohnungen und Einwohner sind in den letzten 10 Jahren hinzugekommen?

Auf meine Anfrage 22/1807 teilt der Senat mit, dass in Bramfeld von Anfang 2010 bis Ende 2019 1.659 Wohneinheiten gebaut wurden.

 

Die Einwohnerzahl von Bramfeld ist gegenüber dem 31. Dezember 2009 zum 31. Dezember 2019 um etwa 5,2% gestiegen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Anwohner (Mittwoch, 28 Oktober 2020 21:58)

    Am 31.12.2009 hatte Bramfeld 50.145 Einwohner, davon hatten 10.797 einen Migrationshintergrund (4.352 Ausländer). Es gab 27.321 Wohnungen.
    Am 31.12.2018 hatte Bramfeld 54.498 Einwohner, davon hatten 15.778 einen Migrationshintergrund (6.544 Ausländer). Es gab 28.254 Wohnungen.

    Für fast 4.981 Migranten wurden gerade einmal 933 zusätzliche Wohnungen gebaut, obwohl in einer Wohnungen nur 1,9 Personen im Durchschnitt wohnen.

    Könnte die Politik bei der Migrationspolitik im Bereich Wohnungsbau versagt haben?
    Welche Auswirkungen auf die Ökologie (Klimaschutz) und die Mietpreise hat dieser Bevölkerungsanstieg und die Bautätigkeit?

    Quelle der Zahlen: Statistikamt Nord; Hamburger Stadtteil-Profile 2010 und 2018, Seiten 146 und 147 bzw. 150 und 151 ( https://www.statistik-nord.de/zahlen-fakten/regionalstatistik-datenbanken-und-karten/hamburger-stadtteil-profile-staedtestatistik-fuer-hamburg)

  • #2

    A. Meyer (Samstag, 14 November 2020 16:25)

    @Anwohner: "Könnte die Politik bei der Migrationspolitik im Bereich Wohnungsbau versagt haben?" Man könnte bei der aktuellen politischen Konstellation auf den Gedanken kommen, das man hier methodisch "versagt", um den Bürgern wahre Sachverhalte zu enthalten, die könnten ja nachdenken und sich ärgern. Mir ist mehrfach bekannt, das deutschstämmige Familien händeringend, vergeblich menschenwürdigen Wohnraum suchen.