Fabriciusstraße: 30-km/h-Zone vor der Schule

Anwohner haben mir mitgeteilt, dass in der 30-km/h-Zone vor der Schule in der Fabriciusstraße kein Aufhebungsschild für diese Geschwindigkeit aufgestellt ist.  

 

Man wisse nicht, wann die 30-km/h-Zone vorbei ist. Ich habe selbst nachgeschaut und festgestellt, dass das 30-km/h-Schild die Länge angibt. Nämlich 180 Meter. Somit muss die Zone nicht mit einem extra Schild aufgelöst werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Eugen Tübel (Sonntag, 12 April 2020 10:14)

    Moin. Eine zusätzliche Markierung mit 30 km Anfang und Ende auf der Fahrbahn wäre trotzdem wünschenswert, da sich leider die Zeitgenossen auf der Strasse einfach die Strecke nicht errechnen können! Manche fahren bis zur Kreuzung Steilshooper Alle 30 km, andere geben nach der Ampel Gas. So läuft es auch anders herum. Teilweise sind die Schilder duch große, parkende Fahrzeuge teilverdeckt! MfG Eugen Tübel

  • #2

    Sven Forbes (Sonntag, 12 April 2020 10:41)

    Schilder sollen nicht vom Verkehrsgeschehen ablenken. Also sind die 180 Meter unter dem 30 km/h Schild nicht gerade günstig. Am besten wäre natürlich überhaupt keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Aber die Unsitte und Gängelung sowie Bevormundung der Autofahrer gehört ja zum guten Ton, des rot/grünen Senats.

  • #3

    Mathias van der Linde (Sonntag, 12 April 2020 12:30)

    Wenn man nicht weiss wann die 180 Meter vorbei sind, dann schaut man auf die andere Straßenseite und achtet auf das Anfangsschild für die Gegenfahrbahn, dann weiss man das

  • #4

    NeuLink (Sonntag, 12 April 2020 15:11)

    @Sven Forbes
    Unsitte ist der Glaube vieler Autofahrer, die Straße gehöre ihnen und freie Fahrt für freie Bürger zu fordern. Andere gönnen sich die Freiheit, auf Mitmenschen Rücksicht zu nehmen.

  • #5

    Christopher (Montag, 20 April 2020 08:07)

    Komisch, für die SPD in Wandsbek ist die Fabriciusstrasse eine wichtige Magistrale. Für die meisten Autofahrer nur eine schnelle Alternative Richtung Stadt

  • #6

    Michael H. (Sonntag, 07 Juni 2020 10:13)

    Mit der Ernennung eines grünen Verkehrssenators, erübrigen sich künftig auch Tempo 30 Schilder: Dieses Tempo wird bei der pathologischen Fahrradspur- Straßenmalerei, bald ohnehin von keinem KFZ mehr erreicht werden.

    Dieses Beispiel ist nicht erschöpfend.