Antrag der CDU: Illegalen Elektrogeräten-Sammlern das Handwerk legen!

Massen an Elektroschrott fallen jedes Jahr an. Auch in Hamburg sind diese ein Problem.

 

Zumindest bei einer Abgabe an den zwölf Recyclinghöfen oder den zahlreichen offiziellen Sammeltonnen der Händler wird für eine gefahrlose Wiederverwertung der Wertstoffe und Entsorgung der Problemstoffe gesorgt.

 

Konterkariert werden diese Entsorgungsangebote von illegal agierenden Elektrogeräten-Sammlern. Oftmals stehen diese direkt vor den Einfahrten an Recyclinghöfen.

 

Die CDU-Bürgerschaftsfraktion fordert mit ihren Antrag 22/1781, den Elektroschrott-Sammlern Einhalt zu gebieten. Dieser Antrag erfolgte zur Verstärkung, nachdem der emsige CDU-Bezirksabgeordnete Philipp Hentschel dies in der Bezirksversammlung Wandsbek gefordert hatte.

Vor unseren zwölf Recyclinghöfen der Stadtreinigung fallen oftmals Wartezeiten an, insbesondere für Autofahrer. Da ist es verlockend, bei einer geplanten Abgabe von Elektroschrott diesen einfach den fragenden Elektrogeräten-Sammlern vor den Einfahrten zu überlassen. Doch genau dies bewirkt in vielen Fällen einen illegalen Export ins Ausland unserer ausrangierten Fernseher, Telefone oder Mikrowellen.

 

Zahlreiche menschen- und umweltgefährdende Giftstoffe in Elektrogeräten müssen sorgsam und unter strengen Auflagen recycelt oder entsorgt werden. Wertvolle seltene Erden/Metalle, die extrahiert werden, sorgen für die Finanzierung des Gesamtrecyclings und stehen im Fokus der Recycler wie auch der illegalen Entsorger.

 

Oftmals werden bspw. defekte Fernsehgeräte als funktionierend nach Osteuropa oder per Seecontainer sogar in afrikanische oder asiatische Länder exportiert. Dort werden sie nicht selten unter katastrophalen Umständen einfach verbrannt, um bspw. an das wertvolle Kupfer zu gelangen. Dadurch sind schon riesige Flächen verseucht worden. Tausende Menschen sind schweren Krankheiten durch die Verseuchung der Luft und des Grundwassers ausgesetzt.

 

Mit unserem Antrag wollen wir bei uns in Hamburg an der Wurzel des Problems ansetzen und den illegalen Elektrogeräte-Sammlern ihre Tätigkeit untersagen. Aktueller Stand: Der Antrag wurde an den Ausschuss für Umwelt, Klima und Energie überwiesen und nun dort behandelt.

 

Ich würde mich freuen, wenn jede/r Hamburger/in seinen/ihren Elektroschrott ordnungsgemäß entsorgt. An den Recyclinghöfen ist dies kostenfrei möglich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0