Die Kampagne „Mein Baum – Meine Stadt“ – neue Bäume für Hamburg

Mit dieser Initiative versucht die FHH gemeinsam mit der Loki-Schmidt-Stiftung den Baumbestand Hamburgs zu vergrößern. Für die Kampagne wurden bisher (Stand 9.11.20) ca. 978.000 € gespendet. Unter Berücksichtigung von teilgespendeten Bäumen konnten so insgesamt 2.027 Bäume mitfinanziert werden.

 

Seit 2011 können die Hamburger/innen an der Aktion „Mein Baum – Meine Stadt“ teilnehmen. Mittels Spende kann man sich an Baumpflanzungen beteiligen und sich gemeinsam mit dem Senat für mehr Straßenbäume stark machen.

 

Sobald für einen Baum 500 Euro gespendet sind, legt der Senat die noch fehlenden 500 bis 1.000 Euro obendrauf und der Baum kann gepflanzt werden. Auf einer interaktiven Karte im Internet sind alle freigegebenen Pflanzstandorte verzeichnet, so dass sich die Spender „ihren“ Baum direkt per Klick aussuchen können.

 

Koordiniert werden die Spenden von der Loki-Schmidt-Stiftung. Sie ist Kooperationspartner und berät die Spender, hilft bei der Wahl der Standorte, stellt Spendenbescheinigungen aus und überreicht die Urkunden.

 

Damit können die Spender/innen etwas für das Grün und das Klima der Stadt tun. Bei der Aktion sollen zusätzlich zu den Nachpflanzungen aufgrund von Baumfällungen zusätzlich Bäume nachgepflanzt werden. Daher sollten diese Bäume nicht in der Nachpflanzungsstatistik des Senats auftauchen. Ich habe daher beim Senat nachgefragt (Drs. 22/2129), welcher versichert, dass diese nicht den Ersatzpflanzungen zu gezählt werden.

 

Vielmehr wird die Spendenlisten beim Kooperationspartner, der Loki-Schmidt-Stiftung geführt und an die zuständige Behörde übermittelt.

 

Für die Kampagne wurden (Stand 9.11.20) bisher ca. 978.000 € gespendet. Unter Berücksichtigung von teilgespendeten Bäumen konnten so insgesamt 2.027 Bäume mitfinanziert werden.

 

Wie ich finde, eine gute und unterstützenswerte Aktion. Was denken Sie?

 

Einzelheiten finden Sie unter folgender Adresse: https://www.hamburg.de/mein-baum-meine-stadt/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0