Steilshoop: Gute Arbeit wirkt - Calisthenics-Park im Appelhoff wird gebaut

Seit 2016 kämpfe ich für einen Calisthenics-Park im Quartier Appelhoff.

 

Das bedeutet: Sportgeräte für jede Person, die möchte, zugänglich machen. Ohne Anmeldung, kostenfrei, an der frischen Luft, zu jeder Zeit.

 

Damit soll die körperliche Ertüchtigung gefördert werden, aber dadurch entstehen auch zufällige Kontakte im Quartier. Das wiederum stärkt den Zusammenhalt und das Verständnis füreinander.

 

In einem Calisthenics-Park sind Geräte installiert, die zu Eigengewichtskraftübungen genutzt werden, aber auch zum Koordinations- und Gleichgewichtstraining einladen.

 

Immer wieder ist das Calisthenics-Projekt an den Planungskosten gescheitert. Andere Vorhaben waren bisher (wirklich und vermeintlich) wichtiger.

I

n diesem Jahr aber wurde der Calisthenics-Park im Appelhoff, auf dem Dschungelplatz, in das Arbeitsprogramm Stadtgrün aufgenommen und kann somit gebaut werden.

 

Ein langwierig errungener, aber toller Erfolg. Ich freue mich auf begeisterte Freizeitsportler/innen und blutige Anfänger/innen, die einfach loslegen wollen. Steilshoop wird weiter aufgewertet – ein schöner Erfolg.

 

Was habe ich in den Jahren unternommen?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Max Erichmann (Samstag, 25 April 2020 08:58)

    Maximale Steuerverschwendung in diesen Zeiten. Das Geld hätte besser für Coronakranke und deren Angehörige verwendet werden sollen.